Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Demo Auction Post-auction sale  -  12.03.2015 10:00
"LiveAuction" & Post-auction sale

Lot 3040
Hl. Johannes Nepomuk, Priester, Märtyrer, + 1393. Unterpfand. Bronzeguss, hochoval, Böhmen 18.Jh. 29.09 g. als Erlöster, rechts unten der Brückensturz als Hinweis auf seinen Tod als Märtyrer. IOAN NEPOMVCEN. / Auf Wolken zwei Engel, die ein strahlendes Medallion mit der Zungenreliquie halten, L(ingua) S IOAN NEPOM AB AN 1383 INCOR. 42 x 38 mm. Pribil vgl. 451.

Fleckig, fast ss
; SAMMLUNG WERNER JAGGI; RELIGION UND SPIRITUALITÄT; APOSTEL, HEILIGE UND FÜRSPRECHER
; SAMMLUNG WERNER JAGGI; RELIGION UND SPIRITUALITÄT; APOSTEL, HEILIGE UND FÜRSPRECHER


Was geschieht mit den Körpern von Heiligen nach deren Tod? Diese Frage beschäftigte über Jahrhunderte die Gelehrten und führte zu kontroversen Ansätzen. Dabei wurde die Idee des corpus incorruptum (auf diesem Stück explizit thematisiert), also des nicht verdorbenen, unversehrten Körpers zum festen Bestandteil der Reliquienverehrung im gesamten Mittelalter. Da bei der Öffnung des Grabes des Hl. aus Pomuk dessen Zunge (und Gebeine) unversehrt gefunden wurden, lag nichts näher, als diese zur Verehrung auszusetzen.
Buying price     Estim. Price